Kranzniederlegung am Mahnmal St. Paul

Gedenksttte St Paul kleinAuch das Gedenken an die Verbrechen des Nationalsozialismus musste in diesem Jahr in veränderter Form geschehen. So legten am Holocaust-Gedenktag für das Emil-Frank-Institut Wittlich René Richtscheid und für den „Förderverein Autobahnkirche St. Paul“ Wolfram Viertelhaus einen Kranz am Mahnmal für die Zwangsarbeiter beim Bau der Autobahn von 1939 bis 1952 nieder.

Das Mahnmal an der Kirche St. Paul ist einer von mehreren Gedenkorten in Wittlich, die zum einen gegen das Vergessen der Untaten des NS-Regimes auch in unserer Region stehen und zum anderen mahnen, dass Gedankengut und politische Meinungen nicht wieder entstehen, die die NS-Ideologie ermöglichen.

Text: René Richtscheid und Wolfram Vierteilhaus

Foto: Monika Metzen-Wahl